Trank Jesus Weiß- oder Rotwein?

Fragestellung: Wein: welcher Farbe hat Jesus getrunken?

Bevor ich darauf antwortete, habe ich in der ganzen Bibel nachgesehen, ob überhaupt Weißwein erwähnt wurde. Ich bin jedoch nicht darauf gestoßen, aber das beweist noch nicht, dass Jesus keinen Weißwein getrunken haben könnte.

Überall in Israel wird - nach Weißwein – am meisten Rotwein getrunken. Das ist die allgemeine Meinung. Der Wein wird rot, wenn die Schale einer blauen Traube nach dem Pressen nicht entfernt wird und im Most liegen bleibt. Ein Wein kann auch rot werden von Trauben mit rotem Saft. In fast allen Fällen ist der Saft einer Traube jedoch weiß ... Im alten Israel wurden die Trauben in eine Presswanne gestellt. In den meisten Fällen blieben die Schalen im Most zurück und es entstand ein rot getönter Wein.

Was sagt Sprüche 23:31 über den Wein: "Schauen Sie nicht auf den Wein, wenn er rot erscheint, wenn er sich im Becher seinen Schwung gibt, wenn er sich erhebt."  Er hat rötliche Augen durch den Wein und weiße Zähne durch die Milch. [Anscheinend hier Rotwein wegen dieser Gegensätze!] Er wäscht sein Gewand im Wein und seinen Mantel in "Blut" aus Weintrauben. [das verfärbt] 49:11,12. Rotwein galt im jüdischen Land als der beste und stärkste Wein. In Israel wurde in der Regel Rotwein hergestellt, wie mehrere Bibelverse bezeugen: Jesaja 27:2 "An diesem Tag wird es einen Weinberg mit rotem Wein geben ..."

Dies bedeutet nicht unbedingt, dass der Wein notwendigerweise rot war. Die meisten Weine in der alten Welt waren jedoch rot, weil die Schalen gährten [Gärung oder Fermentation!]. Bei ägyptischen Bildern sind Trauben fast immer schwarz, und Traubensaft und Wein werden in Rot oder Dunkelrot dargestellt. Eine Beschreibung der Weißweine kann in biblischen Quellen nicht gefunden werden.

Die Bibel: "Warum bist du rot in deinem Gewand und deine Gewänder wie eines in der Weinpresse? Jes. 63:3 [Hier ist auch die Rede von Rotwein!] Joseph von Jakob hat 22 Jahre lang keinen Wein getrunken, nachdem er von seinen Brüdern getrennt worden war. Seine Brüder haben auch nahezu keinen Wein mehr getrunken, da sie dafür hätten bezahlen müssen.

Man sagt auch: "Trinke keinen Wein nach dem Abendessen, weil er schläfrig macht!" Wein ist gut für ältere Menschen, nicht für junge Leute. Paulus schreibt an Timoth: „Du brauchst kein Wasser, aber trink jetzt ein wenig Wein wegen deines Bauches, da du oft krank bist.“ Einer bitteren Seele gebe man etwas Wein geschenkt.

In der gesamten Neuen Offenbarung wird nicht speziell über Weißwein geschrieben. Bei näherer Betrachtung können wir noch einige Dinge gründlich analysieren und die geistigen Übertragungen verstehen. Es wäre sehr bedauerlich, die eine oder andere Sache auszuschließen. Denn wenn man einen guten, leckeren Wein trinkt, vor allem Rotwein [die Lebenskraft des Lebens = [vinum vitam]], dann ist die rote Farbe damit verbunden.

Der Herr in Jakob Lorber: GJE1-11:19: ‘denn also wie Ich das Wasser in den Wein verkehrte, so wird auch des Menschen naturmässig Sinnliches in den Geist verwandelt werden durch das Wort aus Meinem Munde, so er danach lebet!‘  Rot ist die Farbe der Sinnlichkeit.

GJE1-63:6: ‚…dieser Wein belebt wohl die Liebe, wenn sie ohnedies schon im Menschen ist; hat aber der Mensch die Liebe nicht, sondern nur Böses….. erst dann wird er zu einem vollendeten Teufel umgewandelt werden…‘

Jesus erklärte in ‚die Geistige Sonne‘ das Heilige Abendmahl: ‚Das Lamm, eine Speise gleich Meinem Herzen, - ‚das Brot‘, eine Speise gleich Meiner Liebe und Erbarmung, - ‚Der Wein‘, ein Trank aus Meiner unendlichen Weisheit Fülle  - GS2-8:7

Im HIG2-44 akzentuiert der Herr den roten Wein: ‚Nimm roten, ungerichteten Wein und Olivenöl, das rein ist, und reibe dir damit die Brust, die Glieder, den Rücken, das Genick, am Abend auf das Haupt und ganz besonders die Schläfe im Glauben und Vertrauen auf Mich, so wirst du bald wieder ganz stark und gesund werden! Der sogenannte Schwefeläther ist eigentlich nichts anderes als ein reinster Wein- oder auch Obstweingeist, und es ist vom Schwefel kein Atom dabei. HIG2-47

Das Heilige Abendmahl bestand nach GS1-61:4 aus einem gebratenes Lamm, Brot und Wein. ‚Ebenso verhält es sich mit dem Kelche, der da ist Mein ‚Blut‘ [Entsprechung], d.h. Mein Wort, das an alle Völker, wie das Blut an alle Glieder des Leibes, ausgegossen werden sollte in der ersten Reinheit und Echtheit, also ein reiner echter, aber nicht ein unreiner, allergepanschtester Wein‘.  [HIG2-47] – Robert Blum 2-280:1

Ich sage Dir: ‚sei froh und heiter, denn Ich bin bei dir! Iss und trinke [aber einen echten Wein, natürlich mäßig, mit Wasser]! Denn von Mir hängt es ab, ob dir Speise und Trank dienen oder nicht.  HIG2-48

Rotwein enthält im Schnitt tatsächlich mehr der sogenannten Antioxidantien [nicht ganz so bei Weißwein], die für den gesundheitsfördernden Effekt verantwortlich sein sollen. Während für die Herstellung von Weißwein nur der Traubensaft verwendet wird, vergären die Winzer den Rotwein mitsamt der Schale. Diese enthält aufgrund ihrer Farbstoffe einen großen Anteil an Antioxidantien. Letztere können Zellmutationen eindämmen und damit vor Krebs schützen. Es ist aber zu bedenken, dass Wein in größeren Mengen das Krebsrisiko in Mund und Speiseröhre sogar erhöhen kann. Deswegen soll Rotwein immer mit Wasser getrunken werden, wie in den Offenbarungen Jesus beschrieben steht.

Italienische Forscher haben möglicherweise entdeckt, warum ein Glas Rotwein am Abend so angenehm entspannend wirkt. Einige der beliebtesten Rotweintrauben enthalten in ihren Schalen das Schlafhormon Melatonin. Laut Aussagen der Botaniker von der Universität Mailand enthalten die Haupttrauben des Cianti besonders viel Melatonin.

Die Bibel ist auch hier ganz im Klaren, dass Rotwein bevorzugt wird. Es werden  allegorische Beispiele projiziert, aber sie weist öfters auf Rotwein hin. Auch hier zum Beispiel "und das Traubenblut, den reinen Wein, den Sie getrunken haben". [Deut. 32:14]. "Er wäscht sein Gewand mit Wein, sein äußeres Gewand mit Traubenblut!" - [Jes.16] oder: "An diesem Tag wird es einen Weinberg mit Rotwein geben; dies wird abwechselnd gesungen. Und mit Jes. 27:2 "Warum ist denn dein festliches Gewand so rot und deine Kleider, obwohl du in die Kelter gehst?" ...

Als aber der Speisemeister kostete den Wein, der Wasser gewesen war, und wußte nicht, woher er kam (die Diener aber wußten's, die das Wasser geschöpft hatten), ruft der Speisemeister den Bräutigam [Joh. 2:9] …

                                                        https://png.clipart.me/istock/previews/2517/25172165-stemless-wine-goblet.jpg

Die Hochzeitsgeschichte in Kana enthält drei Stadien nach GJE1-10:17:

·         zuerst die Bezähmung des Fleisches [der Körper];

·         dann [zweitens] die Reinigung der Seele durch den lebendigen Glauben;

[der sich natürlich durch die Werke der Liebe als lebendig erweisen muss, ansonsten er tot ist];

·         und endlich [drittens[] die Erweckung des Geistes aus dem Grabe des Gerichtes.‘

 

Jesus sagte darüber: ‚drei Tage nach Meiner Rückkunft aus der Wüste [nähe Had  Nes] erfolgten, auch die drei Stadien, die ein jeder Mensch durchzumachen hat, um zur Wiedergeburt des Geistes oder zu der ewigen Lebenshochzeit im großen Kana des himmlischen Galiläa zu gelangen.

Es spricht doch für sich, dass Jesus immer Rotwein getrunken hat mit Seinen Jüngern, auch zum Schluss beim Heiligen Abendmahl.  Jesus: ‚Ebenso verhält es sich mit dem Kelche, der da ist Mein ‚Blut‘,  d.h. Mein Wort, das an alle Völker, wie das Blut an alle Glieder des Leibes ausgegossen werden sollte… HIG2-47… und dieser Wein, rein aus Deinem Herzen geflossen, ist ebenso Dein wahrhaftiges Blut, durch das uns alle Sünden abgenommen werden, die wir je auf der Erde begangen haben… RB1-148:7… Das Brot ist auch hier wie Mein Leib und Wein wie Mein Blut.  RB2-280:1 

[GEJ.09_073,02] Sagte Ich: „Allerdings, denn Brot und Fleisch sind da eines und dasselbe, so wie auch Wein und Blut, und wer da in Meinem Worte das Brot der Himmel ißt und durch das Tun nach dem Worte, also durch die Werke der wahren, alleruneigennützigsten Liebe zu Gott und zum Nächsten den Wein des Lebens trinkt, der ißt auch Mein Fleisch und trinkt Mein Blut. Denn wie das von den Menschen genossene natürliche Brot im Menschen zum Fleische und der getrunkene Wein zum Blute umgestaltet wird, so wird in der Seele des Menschen auch Mein Wortbrot zum Fleische und der Liebetatwein zum Blute umgewandelt. [Selbstverständlich ist hier immer Rede von ROTWEIN, da dieser ROTE WEIN VÖLLIG IN ENTSPRECHUNG IST MIT JESUS’ BLUT] – sonst wäre dies keine Entsprechung, wenn Weißwein gemeint wäre.

Schließlich sagt Jesus: [GEJ.09_166,12] Dann möget ihr auch in Meinem Namen und in Meiner Liebe in euch denen, die an Mich lebendig glauben und Meine Gebote halten, von Zeit zu Zeit, so ihr es habt, Brot und Wein geben zu Meinem Gedächtnisse. Wo ihr ein solches Liebesmahl unter euch halten werdet, da werde auch Ich sein unter euch, bei euch und in euch, wie nun mit Fleisch und Blut; denn das Brot, das eure Liebe zu Mir bieten wird, wird auch gleich sein wie Mein Fleisch und der Wein wie Mein Blut, das bald für viele wird vergossen werden. Wie, das werdet ihr schon vernehmen. [Das bedeutet z.B. Zusammenkünfte von Lorberfreunden mit gemeinsamem Essen zum Unterhalten]

www.selbstbetrachtung.info