Unsere Taten werden genau beobachtet [Psalm 121]

Die Urgedanken stammen von Gott. Sogar dein Ein- und Ausstieg wird von Selbst wahrgenommen. Der Eingang [entrance] und der Ausgang [exit] haben zusammen die Kapazität von fünfhundert und sie liegt nicht mehr in der materialistischen Sphäre.

Psalm 121:8: ‘der Herr wird deinen Ausgang und deinen Eingang  von nun an für immer behalten bis in die Ewigkeit’. Der Chr. Matthes, ebenfalls ein Schüler von Pfarrer Wuister [Niederlanden] [und prof. Weinreb], fragte sich, wie die beiden unterstrichenen Wörter auf Hebräisch geschrieben wurden; diese Worte nahmen dann für ihn plótzlich eine viel tiefere Bedeutung an, denn das hebräische Wort für:     

‘Ausgang’ [output]  = TsaTh = 90-1-400   = 491 [zwischen Materie und Geist, in der ätherischen Sphäre] 

‘Eingang’  [input]    = Bwa     = 02-06-01   = 009 [der Eingang zur irdischen Sphäre]

                                                                      =====

                                    Zusammen:                  500

 

Die Entfernung von der Erde zum Himmel ist 500. Weinreb schreibt darüber in ‘Zahl, Zeichen und Wort’: ‘die 500 wird erst nun erfüllt, wenn das volle Wort in die gesamte Zeit vollendet wird!‘ Es gibt keinen hebräischen Buchstaben für die Zahl 500 [jedoch wohl als Schließbuchstabe]  -

 

Der Ausgang bedeutet das Ende der Zeit, um über die 9 [kosmische Gebärmutter] in die letzte oder endgültige geistige Dimension einzutreten.   

 

                                    geometer

www.selbstbetrachtung.info