Die Siebenheit

 

            http://3.bp.blogspot.com/-OWEJuEiANFQ/Ty_pY6KGqII/AAAAAAAADIY/DAFqgncrz-s/w72-h72-p-k-no-nu/regenboog7.jpg                 Gerelateerde afbeelding

 

Die heilige Schrift und  Jakob Lorber und Swedenborg sagen aus, dass die Fülle einer einzelnen Zahl sich findet in dem Zehnfachen davon. Ich habe diese Aussage leider nicht gefunden, obwohl ich ihr an verschiedenen Stellen begegnet bin. [indirekte Beziehung zu z.B. Himmlische Gaben 3]

Die Fülle der SIEBEN kann in der SIEBZIG gefunden werden. Es ist interessant zu beachten, dass einige Buchstaben des hebräischen Alphabets auch noch näher betrachtet werden können. 

Zajin zist der 7. Buchstabe mit dem numerischen hebräischen Wert 7

Ajin     [ ist der 16. Buchstabe mit dem num. hebräischen Wert  70

 

Um den tieferen Grund mehr in Betracht zu ziehen, musste ich mich bedienen des hebr. Alphabets und habe die Zahl sieben  und siebzig [die 7 und 70]  näher durchforscht.

ZAJIN ist also der siebte [7] hebr. Buchstabe mit dem Zahlenwert  7 und AJIN ist der sechszehnte [16.] hebr. Buchstabe mit dem Zahlenwert 70.

Z-AJIN !yIz           [Schwert, Waffen]

AJIN rA[       [Auge, Quelle]

K-ajin  !yIq   [Person]

J-ajin  !yIy    [Wein]

Diese Buchstaben [Worte] haben eine sehr tiefe Beziehung zueinander. Leider kann ich darauf nicht eingehen, da diese Zusammenhänge mehrere Seiten im Bulletin füllen würden.  Zajin als 7. Buchstabe bedeutet  ‚Waffe‘  als Schwert. Diese Wörter haben eindeutig miteinander zu tun.

Der 16. Hebr. Buchstabe enthält schon die Zahl sieben [7], und bedeutet AUGE, QUELLE. Es ist der numerische Wert  siebzig [70], das zehnfache von 7.

In der Bibel wird die 70 oft betont als die VIELHEIT. Moses stellt die 70 Ältesten des Volkes an [4. Buch Mose 11:25]. Die Bibel spricht ja von den 70 Völkern [der Nachkommen Noahs]. [2 Mos. 1:5, 5 Mose 10:22] – Mit dem Bau des Turms zu Babel wurde die Sprache [Hebr. : Sephar = Ziffer] geteilt in 70 Sprachen [1 Mose 1:10:11]. David nennt die Vielheit von siebzig Lebensjahren wie einen Atemzug.  Im ersten Buch Mose, Kapitel 15:27 lesen wir über siebzig Palmbäume.

AJIN wird geschrieben mit drei Buchstaben: ein Omega [Ajin] mit dem Buchstaben O = [und geschrieben mit einem A = [ , weiter mit einem Jod = J = y  und mit einem Nun als Noen = N =  ! Wir sehen in der Ajin [70] die Zajin [7] wieder verborgen.  Wenn du diesen Buchstaben nochmal richtig anschaust, siehst du also in dem Buchstaben Ajin die Zajin zversteckt. Es ist wichtig, dies doppelt zu betonen!!! Damit es richtig gelesen wird. Jeder Buchstabe hat einen bestimmten Zahlenwert. So hier AJIN mit 70-10-50.

Das  Auge [AJIN] übersieht die  Vielheit, so wie ein Hirt seine Schafe. Im Hebr.  ist dieser Name [Hirt]  Ro’eh = 200-70-50  und Sehen Ra‘eh = 200-1-5, hier noch genauer, um einen Einblick in den Unterschied zwischen diesen zwei Worten zu bekommen:

Hirt      =          200-70-05   h['r

Sehen  =          200-01-05   ha'r   

Was fällt hier auf?  Der Unterschied zwischen beiden ist die Einheit [1] und die Vielheit [70],  siebzig [70] zu der eins [1]. Der Hirt muss alles überblicken. Er darf kein ‘Schaf’ vermissen. Moses führte das Volk Israel [die 12 Stämme] als ein Hirt durch die Wüste zu der Endbestimmung. Er, der Eine stand den 12 Geschlechtern gegenüber und zusammen bilden sie symbolisch die 13.

Dreizehn bedeutet das Einheitliche. Das Hebr. Wort für dreizehn ist ECHaD dx'a = Eins  mit dem numerischen Wert 1-8-4=13. So ist 13.00 Uhr Ein[s] Uhr. Mose führte das Volk Israel in diesem Zusammenhang zum Sinai ynyos = 60-10-50-10=130 [10 x 13]

Alles einmal nach der Reihe: Die 1 gegenüber der 70 und die 1 gegenüber der 7 finden wir zurück in:

 

ALEPH  =   1. Buchstabe und Zahl 1      @l,a    und einzelne Buchstabee    a

ZAJIN    =   7. Buchstabe und Zahl 7    nyz     und einzelne Buchstabe   z

AJIN      = 16. Buchstabe und Zahl 70 ny[    und einzelne Buchstabe   [

 

Der geistige Ursturz der Menschheit ist das Austreten aus der Einheit, aus dem Urlicht rAa [aus dem ‚OR‘ oder ‚UR‘] und der Urgeist wurde gezwungen, die Prozesse der verdichteten Materie sich nach Belieben wohlgefallen zu lassen und sich zu binden an eine materielle Vielheit in dem verdichteten geistigen Licht.  Nach dem Ursturz der Engelgeister durch Luzifer [Jesus sagte zu den Pharizäern: ‚ihr habt euern Vater als Teufel! – Joh.8:44] und diese Urgeister wurden mitgeschleppt mit Luzifer und in die Zeit [=Materie] gestellt [das ist eine materielle und messbare Verdichtung!].

 

Es gibt auf Hebräisch ein geistiges Licht als AWR [UR] rAa = 01-06-200 = 01 und 200 = 201

Und es gibt ein natürliches Licht als OWR [oder OR]    rw[=  70-06-200 =  70 und 200 = 270

Die hebräische 6 bedeutet auch Haken oder die Konjunktion [als Bindewort]

 

Das eine wird mit einem  A ,a [Alpha oder Aleph = 1] geschrieben und das andere mit einem Omega [ [O] = Ajin = 70  – Der Buchstabe des sechsten hebr. Zeichens ist in diesem Fall nur ein Bindewort. Die Vielheit [70] muss sich also verbinden mit der Einheit [1].

 

01  zu 70 mit   201

70 zu 200 mit  270

 

Die 1 ist der Spirit [Geist], die 70 ist die Vielheit, die sich mit der Einheit verbinden muss.

 

Das ‚Sehen‘ oder ‚Schauen‘ wird hier mit einem A ,a geschrieben, als eine 1 oder eine Einheit.  Sehen bedeutet hier gerade zahlenmäßig:

200-01-05 und das Hüten eines Hirts in Zusammenhang mit der Vielheit wird geschrieben mit einem O, also hier ausgedruckt in: 200-70-05

Hier spiegeln sich die 1 und die 70 verbindlich. Der Schäfer muss ja seine Schafe überblicken.

Das rechte Auge [ wird mit der natürlichen Sonne [7] verglichen und das linke Auge mit der geistigen Ursonne [70], die alles umfasst. In die Bibel wird die Taube an manchen Stellen beschrieben.

Taube bedeutet auch JONAH hn"Ay als 10-6-50-5 = 71. Die Taube geht hin und her. Es gibt das Sprichwort: ‚so sanftmütig wie eine Taube!

 

In der Geschichte von Noah ist die Rede von 70 Mitgliedern der Schiffsbesatzung und mit ihm 71. Diese Geschichte hat auch einen Bezug auf den Heiligen Geist bei der Taufe Jesu, wobei Ihm eine Taube erschienen war,  ebenfalls wie Jonah – auch drei Tage einsperrt war in das Meerestier eines Wals, auch ein Zusammenhang und Hinweis auf Jesus Kreuztod; und am dritten Tag stand ER auf.

 

Bei Jesus gab es im NT 70 Arbeiter [Lukas 10:1 und GJE7-166:2]. Die 70 Geschlechter vertreten alle Völker der Welt. Es gibt 10 Kerzenständer mit je 7 Lampen, um 10 x 7 = 70 Lichtstrahlen zu verbreiten, für jedes Volk [Geschlecht] eine!

 

Jakob, der Vater von Joseph, zog mit 70 Seelen nach Ägypten. Moseh wählte 70 älteste weise Männer aus dem Volk. Die Babylonische Verbannung dauerte 70 Jahre. Die siebzig Völker stehen im Buch Jonah beschrieben. Folgendes heißt ‚erfüllen‘. = molee alem = 40-30-1 = 71.

 

Das in Erfüllung gehen mit dem hebr. Wort, wie gerade beschrieben bedeutet nach Ruth 2:14 auch die Fülle oder Sättigung. Der Herr ließ Sich als Kind Jesus am 7-1 geboren werden, ließ Sich taufen und es kam eine Gestalt als eine Taube auf Seinem Kopf. Die 71 bedeutet hier Denken auf metaphysische Weise.

 

Die Erklärung:

 

Taube und Jonah sind identische Worte. Die Taube symbolisiert Sanftmütigkeit und Einfachheit [Himmlische Gaben, Teil 1]. Die Taube ist ein unschuldiges Tierchen [Jugend Jesu, Kapitel 1:11] – sehe weiter GJE1-16:13

 

Auch Plato beschreibt überdeutlich, dass mehrere Zahlen nebeneinander visuell sind zu betrachten. So galt nach ihm die 7-1 als 71 [70+1]. So, wie das 1. Zeichen und das 16. Zeichen zusammen die 17 bilden. Alle Hebr. zifferwerten haben damit eine Verbindung. Die Hebr. Zifferzahl für Jonah wird dann so geschrieben:  10-6-50-5 = 71. Der brennende Busch bei Moses heißt Seneh als 60-50-5, der brennt, aber sich nicht verzehrt.

Hier sehen wir:

 

Jonah 10-06-50-05=71

Busch     -60-50-05

 

Der Zifferbuchstabe 7 ist bei uns umgekehrt als Spiegelschrift früher übernommen worden aus der alt-hebräischen Sprache. Die gleiche Bedeutung in der englischen Sprache für Taube oder Jonah ist ‚dove‘, das im Lateinischen ‚Columba‘ bedeutet und in Kolumbien spricht man lateinisch.

 

Ich schließe ab mit den Lorbergeschriften und deren Zusammenhang mit dem oben Beschriebenen. Es kann für manche eine andere Denkweise erforderlich sein. Ich schließe aber jetzt mit einigen Teiltexten aus den Lorberschriften.

Die Taube ist ein Lufttier, und da sie im Orient häufig als Briefbote, besonders in Sachen der Liebe, benutzt ward und daher auch entsprechend schon bei den alten Ägyptern als Hieroglyphe die zärtliche und zierliche Konversation bedeutete,…GEJ.01_016,13]

Da ersahen alle [de Júnger] die Flamme in der Gestalt eines flammenden Kreuzes oder irrig so ziemlich in der Gestalt einer Taube, die im Grunde auch ein Kreuz darstellt, schweben, und gleichzeitig vernahmen auch alle die schon bekannten Worte. GEJ.04_253,03] - ‚Ich [Jesus] aber sagte: „Das war die Stimme des Vaters in Mir, und die Flamme entstand aus Meiner unendlichen Außenlebenssphäre, die da ist Mein auswirkender Heiliger Geist! Im nächsten Buchteil 05_131,03 wird die Taube durch den Alten als ein Symbol der Liebe gesehen. 

[GEJ.06_231,12] Siehe, das Bild der Taube zeigt für eure beschränkten Sinne fürs erste die große Sanftmut und fürs zweite die große Flugfertigkeit Meines Willens an, der der eigentliche Heilige Geist ist;

[PH.01_003,10] Und wie der Morgenstern der Vorläufer der Sonne ist, so war Johannes der Vorläufer und Wegbereiter Christi. Johannes der Täufer erkannte seinen Herrn, als er Ihn zum ersten Male sah; denn die innere Sehe war ihm gegeben, und er sah in der Gestalt einer Taube (geistig das Sinnbild der Unschuld) die Verbindung Christi mit der geistigen Welt. Johannes vollführte die äußere Taufe an Mir, während Ich die innere an ihm vollzog. Advent-3:10]

Am 7-7 beginnt die Sonne wieder abzunehmen. Das sind 17 Tage nach der Mittsommer [21-6]. Und 17 Tage nach 21-12 [Mittwinter] nimmt das Licht jedoch wieder zu und zwar am 7-1.

HiG.03_64.03.17.c,00] Matthäus 12:40. „... also wird des Menschen Sohn (gleichwie Jona im Bauche des Walfisches) drei Tage und drei Nächte mitten [im Herzen] der Erde sein.‘ Himmelsgaben 03_64.03.17.c,00 und Matthäus 12,40. „Denn Jona war drei Tage und drei Nächte in des Walfisches Bauch.“ [und Jona 1:17]

www.selbstbetrachtung.info