Falsche Propheten

 

Maria aus Italien

 

Danke für die ausführliche Darstellung der Prophetie seitens Klaus Opitz.

Anliegend ein kurzer Beitrag, falls gewünscht. Freundliche Grüße. Maria

 

Kennzeichen wahrer und falscher Propheten (04.07.1842)

 

00] Zum ersten Buch der Könige (1 kön.19,07-18)

01] Wenn du das hier Gesagte nur einigermaßen aufmerksam durchgehst und beachtest die gleichlautende Antwort dieses größten aller Propheten Israels, so kann es dir ja unmöglich entgehen, wodurch sich ein rechter Prophet klärlichst unterscheidet von einem falschen, der da ist allezeit ein Diener Baals und ein blinder Pharisäer im vollkommensten Sinne des Wortes.

 

02] Damit aber du und jeder es genau merken und wissen solle, wie die Sachen stehen zwischen einem wahren und einem falschen Propheten, so will Ich aus den Anführungen des Propheten  Elias  dich  nur  auf  folgendes  aufmerksam  machen.   Und   so   höre  denn:   03] Für Wen allein nur eiferte der wahre Prophet Elias? Eiferte er für weltliche Rechte, für weltliche Macht und Gewalt und für weltliches Einkommen, bestehend in Gold und Silber? –

 

Er     spricht:     »Ich     habe     um     den     Herrn,      den     Gott      Zebaoth     geeifert!« 04] Siehe, so da aber jemand eifert ohne Entgelt um den allein wahren Gott und tut sonach, wie es da getan hat der Prophet Elias, sage mir, ist das ein falscher Prophet? - Also ist der Eifer das sicherste und untrüglichste Zeichen eines wahren und eines falschen Propheten. 05]  Wenn  aber  der  eine  eifert  um  ein  weltliches  Ansehen  seiner  Kirche  und  seines Oberhauptes, das da begraben ist in Gold, Silber und allen Edelsteinen, ein anderer aber eifert allein um Mich - welcher von den zwei Propheten ist da wohl der allein wahre? - Ich meine, um das zu erraten, wird niemand zur Mathematik seine Zuflucht nehmen müssen.

 

06] Da aber der Elias ein vollkommen wahrer Prophet war, wie erkannte er Mich da, als Ich vorüberzog an der Türe der Höhle am Berge Horeb, da er noch in selber verborgen lag? - Etwa im großen und starken Winde? - Siehe, also bin Ich auch nicht in denen, die da viel Wind und Aufsehens machen. Denn  das  ist  die  Art  der  echten,  blindesten  Pharisäer.  07] Oder hat Mich Elias erkannt im darauf folgenden Feuer? - Siehe, also bin Ich auch nicht in jenen Feuereiferern, aus deren Munde nichts als ein Gericht ums andere und eine Verdammnis um die andere sprühet, da sie Gott nur im richtenden Feuer, aber niemals nur  in der Liebe erkennen wollen.

 

08] Der wahre Prophet Elias aber hat Mich, den Gott Zebaoth, nur im stillen, sanften Wehen oder Säuseln erkannt, d.h. mit anderen Worten nichts als: Elias hat Mich erkannt wahrhaftig allein nur in der Liebe!

 

09] Wenn du (Jakob Lorber) Mich aber ebenso sanft wehend in der alleinigen Liebe erkennst gleich dem Elias, wie bist du demnach ein falscher Prophet? - Lasse die Weltpropheten nur reden und rufen wider uns! Am Ende wird sich ja wohl zeigen, wer da heimführen wird die Braut!

 

10] Elias aber ward berufen zu einem Richter über Israel in der Liebe, darum er  mußte ziehen nach Damaskus und zu Königen salben den Hasael und den Jehu und zum Propheten den Elisa, damit diese erhalten möchten die, welche sich nicht gebeugt haben vor Baal, und mit dem Schwerte der Treue absondern die Spreu Baals von Meinem reinen Weizen. Was aber da geschah im kräftigen Vorbilde, siehe, das geschieht auch jetzt im Geiste wahrhaftig. Darum am Ende doch die Liebe über alles siegen und zu Grunde richten und  zu  Schande  machen  soll   alle   die   »Winde«,   »Erdbeben«   und   alles   »Feuer«! 11] Nun aber urteile selbst und finde den wahren Propheten aus der falschen großen Menge heraus, die da ist eine Dienerin der Welt.

 

12] Elias also ist ein rechter Prophet. Aber ebenso auch jeder, der da Mich findet, wie Mich Elias gefunden hat - nämlich in der Liebe. - Versteht es! Amen.

(Himmelsgaben 2 Seite 112)

 

 

         profeet: Een gegraveerde illustratie van Daniel interpreteren teken aan de wand, van een vintage Victoriaanse bijbel gedateerd 1852, dat is niet meer in het auteursrecht Redactioneel    

 

                             -*****************************************************-

Kleiner Nachtrag zum Thema echte und falsche Propheten sowie Jesu „neues Wort

 

in „Jakob Lorber International Bulletin August 2016“

                                               von Klaus Opitz

 

Ergänzung zur gegenwärtigen Diskussion:

Jesus in Himmelgaben:

„…Denn ein jeder wird es leicht verstehen und begreifen, dass Ich unter dem Gesichtspunkte dieser vier nun bestehenden Evangelien und auch so mancher Briefe des Paulus und der andern Apostel für die Länge der Zeit nicht mehr bestehen kann, weil darin ein jeder vorkommende Widerspruch Mich den Gelehrten der Welt Selbst zum Widerspruche macht...“ (HiG.03_64.04.24,24)

Oder:

„Die sich anfeindenden Christusse müssen hinaus samt allen ihren Anhängseln, auf dass der Eine von Johannes gepredigte Christus unter den Menschen erscheine und Wohnung nehmen  kann.“ (HiG.03_64.04.25,19)

 

Deshalb sagt bekanntlich Jesus durch Gottfried Mayerhofer:

"...Eben deswegen habe Ich Seher als neue Propheten zwar nach einem andern Sinne als einst erweckt, die Mein Wort unverfälscht den Menschen wiedergeben sollen; und damit hier keine Fälschung von menschlicher Seite eintritt, so diktiere Ich nun Meinen Schreibern (Jakob Lorber, Leopold Engel, Gottfried Mayerhofer) Selbst, was Ich von den Menschen geglaubt und befolgt wissen will!" (Aus: Gottfried Mayerhofer: "Ist die katholische oder protestantische Kirche Mir oder Meiner eigentlichen Kirche näher?", „Lebensgarten“)

„Lasset darum die falschen Propheten niemals zu einer Macht und äußeren Ansehen gelangen! Denn werden sie einmal das irgend erreichen, dann wird es bald wieder höchst finster unter den Menschen aussehen, und ihr werdet gegen sie harte Kämpfe zu bestehen bekommen.“ (GEJ.09_185,09)

D.h., durch „Propheten“, die teilweise wieder von Jesu eigenen Offenbarungen abweichende Lehren verkünden sollten, würden die Widersprüche erneut befördert. Deshalb ist hier bei der Beurteilung solcher Propheten höchste Vorsicht geboten.

 

Jesus kann sich nicht Selbst widersprechen!

 

Ich weiß nicht, ob das folgende Zitat auf alle oder viele dieser „Propheten“ zutrifft, aber Jesus sagt eben auch:

 

“ ….Weil diese Geister, welche bis jetzt auf eurer Erde sich herumtreiben, meistens nur das wissen, was sie zu Lebzeiten gewusst haben und daher oft weniger als ihr selbst.“ (Aus: Gottfried Mayerhofer, „Die Religion der Zukunft“, „Lebensgarten“)

 

Möge sich allezeit das wahre Wort Jesu durchsetzen!

 

www.selbstvertrauen.info