Historische Daten unter Herodus der Grosse und Jesus

 

Lukas beschreibt, dass Jesus während einer Volkszählung geboren wurde. Die Zählung wurde gehalten während der Verwaltung von Cyrenius über Syrien. Das war in Palestina damals das erste Mal unter Kaiser Augustus. Die Zählung fand noch einmal statt – 14 Jahre später – nach der Apostelgeschichte 5:37 und auch nach Flavius Josephus! Cyrenius war auch kaiserlicher Legat über Cilicien und andere grosse Teile von Asien.

 

Nach dem Evangelisten Johannes scheint es, als ob die Einsetzung von Jesus innerhalb Seines mehr als dreijährigen Lehramts stattgefunden hat mit drei Osternfeiern. Ist Jesus wohl überhaupt an einem Freitag gekreuzigt worden? Tatsächlich beschreibt Johannes, dass die Osterlämmer an einem Freitag geschlachtet wurden. Es muss aber – im Gegensatz zu Jesus Zeit – anders gewesen sein, weil das damalige Ostern im alten Testament [in der Zeit von Moses] im frühen Jahr [Monat Nisan] stattgefunden hat und laut Jakob Lorber das neutestamentarische Ostern erst drei Monate später.

 

Man findet kein 15. Nisan, der auf einen Freitag fällt, während Pilatus der Präfekt war über Jerusalem. Auch stimmen die biblischen Daten vom 15. Jahr von Tiberius nicht überein mit den Daten von Herodus und Jesus Anfang mit Seinem Amt. Ob der Geschichtsschreiber Josephus Flavius die römischen Daten falsch übernommen und unzutreffend in die Geschichtsbücher geschrieben hat. Die gegenwartige Astronomie ist aber in der Lage,  sehr weit in die Vergangenheit zurückzugreifen und auffällige Geschehnisse zu erkundigen mit sehr genauen Daten, wie Tag, Jahr und Stunde. Da kommen wir nicht drum herum. 

 

                                   Afbeeldingsresultaat voor foto herodes de grote

 

Der Evangelist Johannes 2:20 beschreibt gleichsam den Zeitpunkt, der zwischen 25 n. Chr. und dem Anfang des Neuaufbaus des Tempels lag, der 46 Jahre lang unter Herodus, dem Grossen, in seinem 18. Regierungsjahr stattfand. Dies war in 20 v. Chr. Dies wurde auch bestätigt durch Flavius Josephus.

 

Eine kleine Berechnung: Daraus folgt dass in der Zwischenzeit von 46 Jahren vor und nach Jesus, die verstrichen waren, man davon noch die 20 Jahre v. Chr. abziehen muss.  Dann bleiben ja übrig 26 Jahr n. Chr. minus 1 astronomisches nicht historisches Jahr, also müsste das Jahr 25 n. Chr. sehr wichtig gewesen sein in Bezug auf Jesus Amt.

Diese Daten habe ich mir ausgesucht‘, um nur dies und jenes in Betracht zu ziehen als kleine Anregung. G

 

www.selbstbetrachtung.info