Geistführer

In jedem Menschen gibt es gute und böse Geister; durch die guten Geister bekommt der Mensch eine Verbindung mit dem Himmel, und durch die bösen Geister Verbindung mit der Hölle. Die Geister sind in der Welt der Geister, die in der Mitte ist [auf halbem Weg] zwischen Himmel und Hölle. Wenn die Geister zu den Menschen kommen, treten sie ganz in sein Gedächtnis, und von dort in sein Denken. Sowohl die guten als auch die bösen Geister rühren sich in dem Gedächtnis {Speicherung] und dem Denken. Die Geister wissen überhaupt nicht, dass sie beim Menschen sind . [Quelle: Himmel und Hölle -292- Swedenborg]

 

E n g e l      u n d      i h r e    W o h n o r t e

                                                                                                     
Swedenborg beschreibt den Zustand der Engel im Himmel. Engel leben dort in einer Art zusammen, die einer irdischen Gesellschaft ähnelt, aber viel mehr perfekter in ihrer Form. Der schwedische Visionär Swedenborg besuchte dort u.a.: "Städte mit Straßen, Gassen und Innenhöfe. Die Engel leben dort in den ‚Wohnungen‘ ganz so wie die Wohnungen auf der Erde, die wir Häuser nennen, nur sind sie viel  schöner. Dort findet man Säle, Zimmer und Schlafzimmer in großen Stückzahlen. Sie haben Höfe und umliegende Gärten, Wälder und Felder. Die Umgebung, worin Engel sich befinden ist eine Widerspiegelung ihres inneren Zustands und ihres Grades der geistigen Entwicklung.  
 
Das Thema ist sehr interessant. Die Engel, die in dem unteren oder natürlichen Himmel wohnen, befinden sich an ‚Orten, die Gesteinsmassen ähneln‘. Die Engel des mittleren oder geistigen Himmels verbleiben an "Orten, welche Hügeln ähneln‘. Die Engel im höchsten oder himmlischen Himmel befinden sich an "Orten, die den Bergen der Erde entsprechen‘. [Quelle: Über das Leben nach dem Tode – Seite 49 – Swedenborg.] 

 

 

Den Geist dämpfet nicht, die Weissagung verachtet nicht; prüfet aber alles, und das Gute behaltet. 

 

Diese Verkündigung gab es schon ab 1840. Wir können dies als ein Vorzeichen der großen Heilsgeschichte betrachten. Kein Mensch kann daran unachtsam vorbeigehen. Jakob Boehme und Emanuel Swedenborg waren schon die Vorpropheten, aber die größten von allen christliche Propheten wurden weit überragt  von Jakob Lorber. Unsere Herr Jesu hat in jeden Menschen, Atheist oder Glaubender, Gottes Funken in sein Herz hineingelegt…Kein Mensch kann also später im Geisterreich sagen: ‚Ich habe das nicht gewusst!‘

 

 

Charakterzüge

 

Hildegard von Bingen schreibt über die Charaktereigenschaften von Geborenen bei ABNEHMENDEM Mond und bei einer wirbelnden Luft. Diese Menschen können launisch sein, sie essen und trinken mäßig und sind öfters deprimiert. Dadurch verwelkt ihr Leben als ob durchbohrt mit kleinen Löchern, wie bei Käse. Diejenigen, die bei VOLLMOND und auch bei gedämpfter Luft geboren sind, sind häufig gesund, obwohl sie gefräßig essen. Mittels eines astronomischen Programms ist Deine Mondphase im Moment Deiner Geburt aufzuspüren!

 

www.selbstbetrachtung.info