Die Erde wird bald gereinigt werden

 

Die Zeit, dass die Erde plötzlich ‘gereinigt’ werden wird, kommt immer näher heran. Wir wissen doch nun, in welchem Jahr der Herr Jesus dies in etwa vor 2000 Jahren erwähnt hat, zwischen 25-28 n. Chr. Wir wissen auch, dass dieses ‘Geschehen’ – nach Seinem Vorhersage in 27 n. Chr. innerhalb 2000 Jahr sich vollziehen wird. Das kann heute sogar sein, es kann auch übermorgen geschehen, nächste Woche oder im nächsten Jahr, aber sicher ist spätestens bis 2030.  Und wir leben nun in 2019-2020, also innerhalb eines Limits von 10 Jahren.

 

Wir stehen am Fuss einer sehr wichtigen Entwicklung, nämlich der Ankunft des 1000- jährigen Friedensreichs.

Aber, bevor dies so ‘weit’ ist, wird die Erde ein großes Gericht erleiden müssen, und das ist die ‘große Reinigung‘, welche vorab stattfinden soll.

Vorgesagt in Matth. 24, und es gibt viele Zitate aus den Schriften von Jesus über Lorber, die darüber berichten.

 

Es gibt immerhin eine unruhige Drohung der Mächte der Nationen: sie knurren, tun ihr Maul offen und zeigen ihre Militär Paraden als Sieger-Verhalten.  Auch solche sind nur Menschen, die weltlich gesehen benutzt werden – auch nach ihren freien Willen. Die Weltmenschen lassen – sowie wir oft lesen in den Jakob Lorberschriften – das Gericht über sich selbst kommen und wissen kein Halt zu rufen an dem verdorbenen Materialismus, und die Gesetze Gottes werden nicht mehr beachtet.

Zwischen all diesen Milliarden Menschen lebt das ‘gute Kraut’ neben dem ‚Unkraut‘. Dennoch müssen sie einander dienen. Nach Lorber hat Kraut und Unkraut einen großen Nutzen.  [sehe auch der Säer in diesem Bulletin!]

 

Es ist erstaunend, dass die Neuoffenbarung nicht gepredigt wird in den Kirchen und dass darüber so wenig geredet wird. Die Paus, die kirchlichen Vereine und der religiöse Weltrat: sie alle haben von Lorber gewusst seit 1840, jetzt schon fast zwei hundert Jahre später, nur sie haben es ignoriert; sie tun, als ob ihre Nase blutet!

Nein, es passt nicht in ihr System. Dann haben sie nicht mehr die ‚Macht‘,  weil die Bibel bisschen für bisschen ‚enthüllt‘ wird. Unmündige Menschen ‚mündig‘ machen ist ja nicht möglich. Es sieht so aus wie vor 2000 Jahren in der Zeit von Jesus. Und die Pharisäer: auch sie ignorierten Jesus und wussten es viel besser als Er…

 

Wer jedoch nach Jesus selbst ‚das Gericht‘ sich zuzieht, also es herausfordert, der bekommt es nach Wunsch, denn Gott richtet nicht, sondern jeder Mensch richtet sich selber.

[GEJ.06_174,07] Aber es muß solches alles zum voraus geschehen, nahe um siebenhundert Jahre vor dem Gerichte, damit am Ende niemand sagen kann, er sei nicht hinreichend ermahnt worden. Von jetzt an aber werden nicht volle 2000 Jahre vergehen, bis das große Gericht auf der Erde vor sich gehen wird; und das wird dann ein offenbar jüngstes, aber zugleich auch letztes Gericht auf dieser Erde sein.

[GEJ.06_174,08] Von da an erst wird das Paradies auf die Erde gesetzt, und ein Wolf und ein Lamm werden friedsam in einem Stalle wohnen und miteinander aus einer Schüssel essen.

 

Das kommende Gericht vor 2030 ist nicht in einer bestimmten Zeit zu bestimmen, aber es kommt!!!! Es ist im Gleichklang mit dem Willen des Herrn und mit Seiner Weisheit.  Es würde geradezu unerträglich sein, die Zeit zu wissen, und das würde Einfluss haben auf unser Handeln und Denken, sagt der Herr.

 

In 4183 sagte Jesus: ‘in noch nicht 2000 Jahren kommt das Gericht!’ Eine kleine Berechnung: 4183+2000 = 6183. Andererseits sagt der Herr in der ‘Haushaltung Gottes’ gegen Satan: ‘Ich gebe Dir noch 7 x 930 Jahre, um zu Mir wohl oder nicht zurückzukehren! 9 x 930 = 6510-6183 = mit einem Unterschied von etwa 327 Jahre, d.h. dass das definitive Gericht über Luzifer und seine ‚Kindern‘ bestimmend in der nächste Zukunft ist im Jahre 2018 + ca. 327 = ca. in 2345.

 

Wie passt das zusammen mit dem 1000-jährige Friedesreich? Denn 2030+1000 = 3130, und dann wird das noch 700 Jahre dauern?  Jedoch braucht ein tausendjähriges Reich nicht unbedingt 1000 Jahre zu dauern!... G.

 

www.selbstbetrachtung.info